Kupolofen


Kupolofen
Ku|pol|ofen 〈m. 4uSchachtofen, in dem Schrott u. Roheisen umgeschmolzen werden [<lat. cupula „kleine Kufe“, Verkleinerungsform zu cupa „Kufe“]

* * *

Ku|pol|ofen, Kuppelofen, der [ital. cupola < spätlat. cupula, Vkl. von: cuppa, Kuppe]:
Schmelzofen zum Umschmelzen von Schrott u. Gusseisen.

* * *

Kupol|ofen,
 
zylindrischer, mit feuerfesten Steinen ausgemauerter und von Stahlblech umkleideter Schachtofen zum Erschmelzen von Gusseisen in Gießereien. Die Beschickung (Roheisen, Gussbruch, Schrott, Koks, Zuschläge) wird an der Gicht aufgegeben, das flüssige Eisen unten abgestochen. Es läuft entweder sofort in die Gießpfanne oder zunächst in einen Vorherd. Die Verbrennungsluft wird einem Windring unter Druck zugeführt und durch mehrere Blasformen in den Ofen geblasen. Durch Verbrennung der Gichtgase im Winderhitzer zur Vorerwärmung der Verbrennungsluft des Kupolofens verringert sich der Verbrauch an Koks, ebenso durch die zusätzliche Anwendung von Gasbrennern.
 

* * *

Ku|pol|ofen, Kuppelofen, der [ital. cupola < spätlat. cupula, Vkl. von: cuppa, 1Kuppe]: Schmelzofen zum Umschmelzen von Schrott u. Gusseisen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kupolofen — Kupolofen, so v.w. Cupuloofen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kupolöfen — Kupolöfen, s. Eisengießerei (Bd. 3, S. 353), Oefen, metallurgische, und Oefen für technische Zwecke …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kupolofen — Kupōlofen, Schachtofen zum Umschmelzen des Roheisens in Eisengießereien und Hüttenwerken …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kupolofen — Schema eines Kupolofens Kupolofen bei Heunisch Guss …   Deutsch Wikipedia

  • Kupolofen — Ku|pol|o|fen 〈m.; Gen.: s, Pl.: ö|fen〉 Schachtofen, in dem Schrott u. Roheisen umgeschmolzen wird [Etym.: <lat. cupula »kleine Kufe«, Verkleinerungsform zu cupa »Kufe«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kupolofen — Ku|pol|ofen der; s, ...öfen <zu it. cupola »Kuppel«, dies aus spätlat. cupula, Verkleinerungsform von lat. cupa »Tonne, Fass«> Schmelzofen zum Umschmelzen von Schrott u. Gusseisen …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kupolofen — Ku|pol|ofen, Kụp|pel|ofen <italienisch; deutsch> (Schmelz , Schachtofen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Eisengießerei — Ein viel gebrauchter Flammofen (Fig. 1) bestellt aus dem Schmelzraum (Herd) a, dem Feuerraum mit dem Rost b, dem Aschenfall i und der Tür h zum Aufgeben des Brennmaterials, dem Fuchse, der Esse d und dem Abstich g. 1. Flammofen. Querschnitt. Das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Oefen [3] — Oefen für technische Zwecke dienen zum Erhitzen von Körpern von gewöhnlichen auf höhere Temperaturen (Wärmöfen), selten zur (langsamen) Abkühlung erhitzter Gegenstände auf gewöhnliche Temperatur (Kühlöfen). Im folgenden handelt es sich nur um die …   Lexikon der gesamten Technik

  • Eisenverhüttung — Metallurgie (gleichbedeutend Hüttenwesen) bezeichnet die Gesamtheit der Verfahren zur Gewinnung und Nutzung von Metallen sowie metallurgisch wichtigen Halbmetallen und Nichtmetallen aus Erzen, Erden, Salzen und Altstoffen.[1] Das Wort… …   Deutsch Wikipedia